50-jähriger Hausmeister mit spitzem Gegenstand attackiert

Bernburg – Am Freitagmorgen, gegen 05:56 Uhr, kam es in der Schloßstraße zu einem versuchten Tötungsdelikt gegenüber einem 50-jährigen Bernburger.

Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen war der 50-jährige Geschädigte als Hausmeister im Bereich des Landkreisgebäudes in der Schloßstraße unterwegs. An den Carports hatte er einen Mann bemerkt und sprach diesen an. Nach einer verbalen Auseinandersetzung kam es zu Handgreiflichkeiten. Hierbei wurde der 50-jährige durch einen spitzen Gegenstand im Bauchbereich verletzt. Er rettete sich in sein Dienstzimmer und informierte die Polizei.

Der Geschädigte wurde aufgrund seiner Verletzungen stationär aufgenommen und wird derzeit operiert, es besteht Lebensgefahr.

Der Tatverdächtige 43-jährige Italiener, ohne festen Wohnsitz in Deutschland, wurde im Nahbereich vorläufig festgenommen. Er äußert sich nicht zum Sachverhalt, die Ermittlungen wurden aufgenommen, es wird nachberichtet.

Nachmeldung

Der Geschädigte schwebt nach der Operation nicht mehr in Lebensgefahr.

Die Staatsanwaltschaft stellt Haftantrag, das Gericht hat derzeit noch nicht darüber entschieden.