Anzeige:

Überzeugende Mannschaftsleistung im ersten Vereinsderby

30. September 2015

Am Sonnabendnachmittag musste die erste Mannschaft des neuformierten Teams der Kooperationspartner Elbe Baskets/Schönebecker BC zum Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft Elbe Baskets/Schönebecker BC antreten und gewann am Ende verdient mit 34:94. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem gut aufgelegten Centerduo Arian Otto (20 Punkte) und Hartmut Gericke (19), war der Aufwärtserfolg nie gefährdet.

Anzeige:
sportnachrichten magdeburg

Novum in der Liga: Zum ersten Mal in der Geschichte der Bezirksliga wurde eine Kooperation zweier spielstarker Mannschaften gebildet. Ziel ist es zum einen mit der ersten Mannschaft in die nächst höhere Liga (Landesliga) aufzusteigen und zum anderen den noch unerfahreneren Spielern beider bisherigen Teams, Spielpraxis und Spaß zu ermöglichen. Das erste Viertel startete mit schnellen Punkten von Alexander Schmalz (20), er wurde immer wieder durch sehr gute Anspiele von Michael Klesse in Szene gesetzt. Auch Centerspieler Otto wurde permanent unter dem gegnerischen Korb gesucht und freigespielt. So stand es nach nur drei Minuten 9:1 aus Sicht der Elbwölfe. Die gut funktionierende Halbfeldpressverteidigung machte es der zweiten Mannschaft um Spielertrainer Jens Mennicke extrem schwer, leichte Würfe zu kreieren. Dennoch gelang es Dennis Schmidt (14) und Kevin Römer (6) ihre Mannschaft in Schlagdistanz zu halten. Die Hausherren fanden jedoch zu keiner Phase eine echte Bindung zum Spiel und so endete das erste Viertel mit 23:9 für die Gäste. Im zweiten Viertel das gleiche Bild, die Spieler der ersten Mannschaft setzten sofort die gegnerischen Aufbauspieler unter Druck und so gelang es den Gastgebern nicht, einfache Körbe zu erzielen. Auch die wenigen herausgespielten Würfe der fanden nicht Ihr Ziel. Bei den Elbwölfen wurde konsequent über Otto oder Gericke gespielt und auch Ricardo Röxe (9) punktete mit zwei Dreiern. Des Weiteren spielten Aufbauspieler Klesse und Spielertrainer Schmalz immer wieder ihre Schnelligkeit aus und kamen so zu einfachen Punkten. Auf Seiten der Hausherren konnten zu dieser Zeit nur Tommy Viehweg (8) und Römer im Angriff überzeugen, sodass der Rückstand bis zur Halbzeitpause bei 26 Punkten lag. Mit einem verdienten 25:51 ging es in die Halbzeit. Nach Wiederanpfiff kamen die Gäste noch aggressiver aus der Kabine und erhöhten noch einmal den Druck in der Verteidigung. Angeführt von Klesse (11, 6 Ballgewinne) und Schmalz wurde nun innerhalb der nächsten sieben Minuten der Vorsprung auf 40 Punkte ausgebaut (25:65). Auch die von der TG Schönebeck dazu gekommenen Spieler Christian Becker (8), Oleg Schäffner (5) und Karsten Lehmann (2) wurden nun ins Spiel gebracht und konnten sofort durch iIhre langjährige Landesligaerfahrung und gute Spielübersicht überzeugen. Mit verschiedenen Verteidigungssystemen wurde weiterhin Druck auf die gegnerischen Spieler gemacht. Ein großer Vorteil, sollte nun auch die sehr gut besetzte Bank der Gäste sein. So konnte sich Schmalz und Co-Trainerin Viktoria Porepp erlauben, Otto sowie Klesse vom Spielfeld zu nehmen. Nun waren es vor allem Gericke und Becker die für die punkten konnten. Das letzte Viertel begann wiederum mit schnellen Punkten durch Schmalz. In der 33. Spielminute war es dann Viehweg der wiederum mit einfachen Punkten auf Seiten der zweiten Mannschaft überzeugen konnte. Nach einer Auszeit von Schmalz wurden nun noch einmal ein paar taktische Ideen des Coaches besprochen. Den Vorteil einer langen Bank und die dadurch ermöglichte große Rotation, wurde weiterhin genutzt und Co-Trainerin Porepp wechselte munter durch. Im Angriff wurde das Spiel weiterhin durch Aufbauspieler Klesse oder Lehman gelenkt. Das neue Aufbauduo hatte das Spielgeschehen zu jederzeit im Griff und setzte auch in den letzten Minuten der Partie die langen Spieler unter dem Korb hervorragend in Szene. Am Ende stand ein nie gefährdeter Auswärtssieg mit 34:94 fest. Nach dem Spiel zeigte sich Trainer Schmalz sehr zufrieden: „Großes Kompliment an das gesamte Team für die heute gezeigte Leistung. Trotz der schwierigen Umstände der Neuformierung und der freundschaftlichen Atmosphäre war es ein konzentriertes Spiel, was das Potenzial der Mannschaft zeigte. Auch mit der Leistung unserer Zweiten bin ich sehr zufrieden. Sie haben gute Ansätze gezeigt, die für die weiteren Spiele Mut machen. Sie sollten sich nur nicht vom heutigen Ergebnis abschrecken lassen, denn es ist deutlicher ausgefallen als es der eigentliche Spielverlauf vermuten ließe.“ Einen Rückschlag muss die neu gebildete Kooperation allerdings hilflos hinnehmen. Röxe wird mit einem Rippenbruch womöglich sechs Wochen ausfallen. Bereits am nächsten Wochenende kommt es zum zweiten von drei Aufeinandertreffen der beiden Teams. Diesmal hat die erste Mannschaft Heimrecht, sodass das Spiel am Sonntag den 4. Oktober um 11 Uhr in der Berufsschule in Schönebeck/Frohse stattfindet. Beide Mannschaften hoffen auf reichlich Zuschauer und eine gute Atmosphäre.

Spieler und erzielte Punkte

Elbe Baskets/Schönebecker BC II: D. Schmidt 14, T. Viehweg 8, K. Römer 6, F. Schwabe 4, K. Wolf 2, K. Harneit, N. Engel

Elbe Baskets/Schönebecker BC I: A. Otto 20, A. Schmalz 20, H. Gericke 19, M. Klesse 11, R. Röxe 9, C. Becker 8, O. Schäffner 5, K. Lehmann 2

(PM)

Dieser Artikel wurde am 30.September 2015 von Lars Rode (lro) veröffentlicht.

Sind Sie bei Facebook? Dann bleiben Sie dran. Werden Sie Fan.
Salzland Journal auf Facebook »

Anzeige: