Anzeige:

Präventionshinweis – vermeintlicher Vertreter einer Fernsehfirma

31. März 2015

Am Mittwochnachmittag erhielt eine 80-jährige Rentnerin Besuch von einem derzeit unbekannten Fernsehvertreter. Sie hatte eigentlich Besuch erwartet, als es gegen 15:00 Uhr an der Wohnungstür klingelt. Vor der Tür stand ein ca. 45 Jahre alter Mann, seriös gekleidet, der sich als Vertreter einer Fernsehfirma auswies.

Den Ausweis zeigte er nur flüchtig. Die Frage, ob mit dem Fernseher alles in Ordnung ist ließ sie unbeantwortet und der Mann trat in ihre Wohnung. Anschließend wackelte er an den Steckern und stellte noch einige Fragen. Plötzlich bemerkte die Rentnerin eine ca. 40 Jahre alte Frau im Flur ihrer Wohnung und fragte was sie denn will. Die beiden Personen entfernten sich dann ohne sich zu verabschieden.

Entwendet wurde nach bisher vorliegenden Erkenntnissen nichts. Die Frau informierte trotzdem die Polizei über den Sachverhalt. Der Polizei ist eine solche Betrugsmasche zwar bekannt, zumeist durchsucht die zweite Person nach der Ablenkung Wertgelasse wie Handtaschen oder Schrankfächer. Derzeit liegen aber im Salzlandkreis keine diesbezüglichen Anzeigen vor.

Die Polizei rät grundsätzlich keine unbekannten Personen in die Wohnung zu lassen. Lassen sie sich grundsätzlich einen Ausweis zeigen. Haben sie Zweifel oder werden sie bedrängt, informieren sagen sie dies offen und informieren die Polizei.

(PM)

Dieser Artikel wurde am 31.März 2015 von Lars Rode (lro) veröffentlicht.

Sind Sie bei Facebook? Dann bleiben Sie dran. Werden Sie Fan.
Salzland Journal auf Facebook »

Anzeige: