Anzeige:

Versuchte räuberische Erpressung in Schönebecker Supermarkt

27. Januar 2015

Schönebeck – Die Polizei im Salzlandkreis fahndet nach drei unbekannten Personen, die am 26.Januar 2015 kurz vor Ladenschluss versuchten,beinen Supermarkt im Blauen Steinweg zu überfallen.

Zwei der Täter betraten gegen 19.40 Uhr den Verkaufsraum, begaben sich zielgerichtet zu einer Kasse und forderten unter Vorhalten eines pistolenähnlichen Gegenstandes von der Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Diese konnte die Kasse jedoch nicht schnell genug öffnen, drückte aber geistesgegenwärtig den Alarmknopf, woraufhin die Täter unverrichteter Dinge aus dem Markt in Richtung Magdeburger Straße flüchteten.

Die Angestellte blieb unverletzt. Eine Fahndung unter Beteiligung mehrerer Funkstreifenwagen, einem Polizeihubschrauber sowie einem Fährtenhund führte nicht zur Ergreifung der Täter.

Täterbeschreibung:

Sie sind beide 24-28 Jahre alt, 170-180 cm groß und von schlanker Statur. Der Träger des pistolenähnlichen Gegenstandes war mit einem beigen Kapuzenpullover, einer beigefarbenen Hose sowie schwarzen Handschuhen bekleidet. Unter seiner Kapuze trug er eine schwarze Skimaske ohne Schlitze. Der zweite Täter war männlich, deutscher Herkunft und bis auf weiße Handschuhe komplett schwarz gekleidet. Auch er war mit der Kapuze seiner Jacke vermummt. Zudem trug er eine weiße Kunststoffmaske und führte einen dunklen Rucksack mit. Zu dem vor dem Supermarkt wartenden dritten Täter liegen bislang keine Angaben vor.

Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis unter der Rufnummer 03471-3790 entgegen.

(PM)

Dieser Artikel wurde am 27.Januar 2015 von Lars Rode (lro) veröffentlicht.

Sind Sie bei Facebook? Dann bleiben Sie dran. Werden Sie Fan.
Salzland Journal auf Facebook »

Anzeige: