Anzeige:

OB Wahl Schönebeck – Kein Kandidat erhält absolute Mehrheit

16. Dezember 2013

Schönebeck (Elbe) – Das vorläufige Gesamtergebnis zur Oberbürgermeisterwahl 2013 der Elbstadt liegt vor. Neben Gewinnern und Verlierern offenbart das Ergebnis zusätzlich ein erschreckendes Desinteresse der Schönebecker Bürger. Von 27.964 Wahlberechtigten nutzten lediglich 35,9% ihr Recht auf Stimmabgabe.

Knoblauch und Goldschmidt treten in Stichwahl gegeneinander an

Bert Knoblauch, Kandidat der CDU, konnte mit gut 40% doppelt soviel Stimmen auf sich ziehen, wie der zweitplatzierte Holger Goldschmidt. SPD Kandidat Frank Schiwek liegt knapp hinter Goldschmidt auf Platz drei.

Alle Kandidaten im Überblick:

  1. Knoblauch, Bert (CDU) – 40,1%
  2. Goldschmidt, Holger – 20,0%
  3. Schiwek, Frank (SPD) – 18,2%
  4. Herrler, Heinz-Werner (Die Linke) – 18,1%
  5. Volz, Peter – 2,5%
  6. Leubeling, Robert (Die Grünen) – 1,1%

Da kein Kandidat die absolute Mehrheit erreicht hat, treten die beiden Erstplatzierten am 12. Januar 2014 zur Stichwahl an.

 

Dieser Artikel wurde am 16.Dezember 2013 von Lars Rode (lro) veröffentlicht.

Sind Sie bei Facebook? Dann bleiben Sie dran. Werden Sie Fan.
Salzland Journal auf Facebook »

Anzeige: